Kontakt
Bergader

Bergader spendet an Hospizorganisationen

Waging am See, den 18.02.2020

Dank des tatkräftigen Einsatzes der Bergader-Azubis sammelte die Belegschaft der Standorte Waging und Bad Aibling ganze 3.000 Euro. Die jährlichen Betriebsfeiern boten wieder Gelegenheit, Lose für die traditionellen Spenden-Tombolas zu verkaufen. Die Erlöse beider Standorte kommen Hospizorganisationen zugute.

Die Bad Aiblinger Mitarbeiter unterstützen mit ihrer Summe in Höhe von 1.000 Euro wie auch im vergangenen Jahr die Stiftung Ambulantes Kinderhospiz München (AKM). Die Spende wurde an Eva-Maria Büttner vom Ambulanten Kinderhospiz Rosenheim, einer Außenstelle des AKM, übergeben. Im gesamten Landkreis Rosenheim begleiten Ärzte, Psychologen, Krankenschwestern und Sozialarbeiter momentan knapp 100 Familien durch die belastende Zeit während der Erkrankung eines jungen Familienmitglieds.

Über die in Waging gewonnene Summe in Höhe von 2.000 Euro darf sich das Hospizmobil des Bayerischen Roten Kreuzes freuen. Einem sterbenskranken Menschen einen letzten Wunsch erfüllen - dafür setzen sich die ehrenamtlichen Helfer des Hospizmobils ein. Jakob Goëss, Kreisbereitschaftsleiter des Bayerischen Roten Kreuzes Traunstein, freut sich über die Spende aus Waging: „Bergader unterstützt damit unsere ehrenamtliche Arbeit, die wir zu 100 % aus Spenden finanzieren.“ Insgesamt 21 Herzenswünsche erfüllten das BRK Traunstein und Berchtesgadener Land im vergangenen Jahr. Für 2020 plant die Organisation die Anschaffung eines neuen Hospizmobils.