Rezept, Creme Brulée, Bergader Almzeit

Crème brûlée von Almzeit Chili

Zutaten

für 4 Personen

4 Portionsförmchen:

  • 100g Almzeit Chili
  • 125ml Milch
  • 125g Sahne
  • 1 gest. TL Thaicurry mild
  • 1 Eigelb
  • 1 Ei
  • Salz
  • 1 bis 2 EL Zucker

Zubereitung

60 Min.

1. Schritt
Den Backofen auf 150°C aufheizen. Almzeit Chili klein schneiden. Milch, Sahne aufkochen, vom Herd nehmen, den Bonifaz mit dem Thai-Curry hinein mixen, dann das Eigelb und das Ei dazu mixen, mit Salz abschmecken und den Schaum abschöpfen.

2. Schritt
Ofenfeste Portions-Schälchen in ein tiefes Backblech stellen und in den Ofen schieben. So viel heißes Wasser in das Blech gießen, dass die Schälchen zu einem Drittel in Wasser stehen.

3. Schritt
Die Creme ca. 40 Minuten im Ofen stocken lassen, dabei spätestens nach einer halben Stunde mehrmals die Konsistenz der Crème prüfen. Aus dem Wasserbad nehmen und auskühlen lassen.

4. Schritt
Kurz vor dem Servieren die Grillfunktion des Backofens einstellen. Die Crèmes gleichmäßig mit Zucker bestreuen und sofort auf der obersten Einschubleiste unter dem Grill goldbraun karamellisieren. Sehr gut eignet sich auch ein Bunsenbrenner dafür.

Tipp
Dieses raffinierte Gericht kann am Ende eines Menüs vor dem Dessert als Käsegang oder anstatt Dessert als würzig-aromatischer Abschluss serviert werden. Es eignet sich auch wunderbar für Brunch oder Büffet. Dazu passt entweder Aprikosenkonfitüre oder marinierter Blattsalat.

Gewürztipp
Am besten passt hier Schuhbecks Thaicurry dazu, da es fruchtige Zutaten wie getrocknete Mango, Zitronengras oder Kokos enthält, was dem Gericht eine besonders feine Note verleiht. Auch Ingwer, Kurkuma und viele andere Gewürze sind darin enthalten, denen allgemein eine positive gesundheitliche Wirkung zugeschrieben wird und die das Gericht besonders bekömmlich machen. Wird handelsüblicher Thaicurry verwendet, kann zusätzlich noch etwas Ingwer, Vanillemark und Zitronengras hinzugefügt werden.

Weinempfehlung
Eine gute Begleitung für dieses Gericht ist ein Wein aus einer Scheurebe als Auslese. Ihr kräftiges Fruchtaroma harmonisiert sehr gut mit dem exotischen Charakter dieser Zubereitung.

Wir wünschen einen guten Appetit!

Weitere leckere Rezepte mit Almzeit entdecken

Mariniertes Biergarten Schmankerl

Mariniertes Biergarten Schmankerl

Fächerkartoffeln auf Käse-Kresse-Joghurt

Fächerkartoffeln auf Käse-Kresse-Joghurt

Hirschmedaillons mit Almzeit cremig-mild

Hirschmedaillons mit Almzeit cremig-mild

Mehr Rezepte entdecken

Bergader Wissensbissen

Wissensbissen, Weichkäse, Käsesorten
Käsesorten: Was ist Weichkäse?
Wissensbissen, Kochen mit Weichkäse
Kann man mit Weichkäse kochen?
Mehr Wissensbissen, Bergader Käse

Alle Bergader Wissensbissen entdecken