Hähnchen-Wrap mit Bavaria blu und eingelegtem Kürbis

25min


150 g Naturjoghurt

2 EL gemischte Kräuterblätter, frisch geschnitten (z.B. Basilikum, Dill, Kerbel, Minze und Petersilie)

½ TL Dijon-Senf

mildes Chilisalz

Zucker

80 g Rucola

100 g süß-sauer eingelegter Kürbis

2 bis 3 EL Kürbiskerne

120 g Bavaria blu der Milde

2 Hähnchenbrustfilets (à ca. 120 g)

½ –1 TL Öl

1 EL mildes Olivenöl

1 geh. TL Brathähnchengewürz (oder Steakgewürz)

4 Weizentortillas (Fertigprodukt)

Joghurt, Kräuter und Senf verrühren und mit etwas Chilisalz und Zucker würzen. Rucola putzen, waschen, Blätter abzupfen, die Stiele fein schneiden, die Blätter in 1 bis 2 cm lange Stücke schneiden. Kürbis in 0,5 cm dicke Stücke schneiden. Kürbiskerne in einer Pfanne bei milder Temperatur rösten, bis sie knacken, mit Chilisalz würzen, sofort aus der Pfanne nehmen. Den Käse in Scheiben und dann in Streifen schneiden. Die Hähnchenbrustfilets in Streifen schneiden. Pfanne sanft erhitzen, das Öl mit einem Pinsel darin verstreichen und die Fleischstreifen darin 2 bis 3 Minuten anbraten. Die Pfanne vom Herd nehmen, die Hähnchenstreifen mit dem Olivenöl und dem Brathähnchengewürz mischen und mit Chilisalz würzen.

 

Die Tortillafladen nacheinander in einer Pfanne bei mittlerer Hitze ohne Fett auf beiden Seiten kurz erwärmen. Sofort mit dem Kräuterjoghurt bestreichen, die Ränder dabei frei lassen. Rucola auf den Tortillas verteilen, Kürbisstücke, Kürbiskerne, Hähnchenstreifen und Käse darauf verteilen. Den unteren Tortillarand jeweils leicht nach oben über die Füllung schlagen und dann die Fladen von einer Seite her aufrollen. Schräg halbieren und in Servietten wickeln.


Rezeptsuche: