Gemüse-Kokos-Ragout mit Bonifaz Pfeffer

20min


1 rote Paprikaschote

½ Zucchini

3 Frühlingszwiebeln

100 g Zuckerschoten

100 g Austernpilze

700 ml Kokosmilch

200 ml Gemüsebrühe

25 g Speisestärke (ca. 2 geh. EL)

3 Kaffirlimettenblätter

2 Stängel Zitronengras

3 Knoblauchzehen (in Scheiben)

5 Scheiben Ingwer

100 g Bambussprossen (in Streifen; aus der Dose)

150 g Bonifaz Pfeffer

mildes Chilisalz

1 bis 2 TL frisch geschnittenes Koriandergrün (mitsamt Stielen)

Die Paprikaschote halbieren, entkernen, waschen und in 1 ½ cm große Stücke schneiden. Die Zucchini putzen, waschen, längs halbieren und in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und schräg in ½ cm dünne Ringe schneiden. Die Zuckerschoten waschen und schräg in 1 ½ bis 2 cm breite Stücke schneiden. Die Austernpilze putzen, trocken abreiben und in Streifen zupfen.

Kokosmilch und Brühe in einem Topf erhitzen. Speisestärke mit etwas kaltem Wasser glatt rühren, in die Suppe geben und köcheln lassen, bis diese sämig bindet. Kaffirlimettenblätter mehrfach einreißen, Zitronengras längs halbieren, beides waschen und mit dem Knoblauch und dem Ingwer in die Suppe geben. Die Paprikastücke hinzufügen und alles knapp unter dem Siedepunkt etwa 5 Minuten ziehen lassen.

Dann Zucchini, Frühlingszwiebeln, Zuckerschoten und Pilze hinzufügen, alles 3 bis 4 Minuten ziehen lassen.  

 

Die Sauce durch ein Sieb gießen und in einen Topf füllen. Zitronengras, Kaffirlimettenblätter und Ingwer wieder heraus nehmen. Den Käse klein schneiden, in die Sauce geben, mit einem Stabmixer untermixen und mit Chilisalz und Zucker würzen. Die Sauce mit dem Gemüse und den Bambussprossen vermischen, erhitzen, aber nicht mehr kochen lassen. Zum Servieren nach Belieben etwas grob geschnittenes Koriandergrün dazugeben.

Dazu passt Kurkumareis, für den ins Kochwasser etwas gemahlene Kurkuma gegeben wird, wodurch sich der Reis beim Kochen gelb färbt.


Rezeptsuche: