Staatspreis für Bergader-Azubi Siegfried Weber

veröffentlicht am Mittwoch, den 23. April 2014

Mit dem Bayerischen Staatspreis für besondere Ausbildungsleistungen wurde der erste Mechatroniker der Bergader Privatkäserei für seinen hervorragenden Berufsabschluss auszeichnet. 

Siegfried Weber war der erste, der die neu angebotene Ausbildung zum Mechatroniker absolvierte. Für seinen hervorragenden Abschluss mit der Gesamtnote von 1,5 erhielt er nun mit der Verleihung des Staatspreises die Anerkennung der Regierung von Oberbayern. Der Ausbildungsbetrieb freut sich mit dem Geehrten über diese besondere Auszeichnung. Sie ist Anerkennung und Belohnung  für sein Engagement und seine Strebsamkeit in der Berufsausbildung und stellt gleichzeitig dem Ausbildungsbetrieb ein gutes Zeugnis für die Qualität der Ausbildung aus. 

Bestandteil der Prüfung war die Erarbeitung eines betrieblichen Auftrags. Vorgabe war die Errichtung eines mechatronischen Systems, das alle Arbeitsschritte von der Arbeitsplanung, Montage und Demontage, Konfiguration und Änderung von Programmen bis zur Inbetriebnahme umfasst. Weber fertigte ein Gesellenstück aus den verschiedenen Bereichen der Elektrotechnik, Mechanik und Steuerungstechnik, eine Käsestechmaschine. Diese wird zum „Pikieren“ des Blauschimmelkäse „Bavaria blu“ eingesetzt.

Sigfried Weber mit seinem Ausbilder Josef Röckenwagner

Die Bergader Privatkäserei setzt sich seit Jahren mit einem breiten Angebot an Ausbildungsplätzen  für den Nachwuchs junger Fachkräfte ein. Neben der Ausbildung zum Mechatroniker wird in sechs weiteren Lehrberufen ausgebildet. Damit bietet das Familienunternehmen jungen Leuten einen hervorragenden Karrierestart in der Region. Seinen Führungsnachwuchs rekrutiert Bergader bevorzugt aus den eigenen Reihen.

Hier entsteht die Milch für unsere Bergader Käsespezialitäten

Hier finden Sie eine Auswahl unserer Bergader Milchlieferanten nach Region.

Bergader Milchbauern-Karte