Bavaria blu - damals und heute

veröffentlicht am Donnerstag, den 13. März 2014

Als er 1972 von unseren Käsemeistern erfunden wurde, war Bavaria blu eine absolute Sensation – der erste Käse überhaupt mit sowohl blauem als auch weißem Edelschimmel. Seither ist sich Bavaria blu treu geblieben und ist immer noch die gleiche unwiderstehliche Blaukäse-Spezialität, die vor über 40 Jahren sofort zu einem Klassiker wurde.

Während Bavaria blu derselbe geblieben ist, hat sich seine Verpackung dem Zeitgeschmack immer wieder angepasst. Der erste Bavaria blu war – wie man es in den 70er Jahren gern hatte – sehr verspielt und verschnörkelt und auch die Nachfolger-Gestaltung, die von Ende 1988 – Ende der 90er Jahre im Einsatz war, ist dem Originaldesign noch sehr treu.

In den 1990er Jahren folgte dann ein etwas weitreichender Gestaltungsschritt: Bavaria blu bekam ein neues, modernes und minimalistisches Aussehen. Die Schrift des Markennamens und der unverkennbare Hinweis auf die bayerische Herkunft sind geblieben.

1998 wurde diese Packung noch einmal überarbeitet. Seit diesem Zeitpunkt ist auch der Bergader Hausberg – der Watzmann – auf der Packung zu sehen.

Seit 2003 hat Bavaria blu sein aktuelles Aussehen. Ob als Thekentorte, Halbmond, Minilaib oder Minitorte – hinter der blauen Verpackung und dem unverkennbaren Schriftzug verbirgt sich immer noch unvergleichlicher Genuss!