Frage der Woche: Passen Käse und Cocktails zusammen?

Veröffentlicht am Donnerstag, 16. Februar 2017

Die nächste Cocktailparty kommt bestimmt. Wie wäre es, die Käsevariationen einer abwechslungsreichen Käseplatte einmal mit leckeren Cocktails zu kombinieren? Wenn Du ein paar einfache Regeln beachtest, sind Käse und Cocktails für Deine Party genau das Richtige.

Um die geschmacklichen Vorzüge von Cocktails und Käse optimal zur Geltung zu bringen, muss die Basisspirituose des Cocktails mit dem Käse harmonieren. Die Süße eines Rums zum Beispiel bildet mit unserem Bavaria blu „Der Würzige“ ein geschmackvolles Duo. Bevorzugen Sie Whisky oder Weinbrände als Grundlage für den Cocktail, sorgen milde Käsesorten für das Geschmackserlebnis. Bei einem Mixgetränk mit Wodka als Basis hingegen kommt es mehr auf die Zutaten an, mit denen der Cocktail zubereitet wurde.

Da das Eigenaroma des Brandes eher zurückhaltend ist, richtet sich die Wahl des Käses nach den übrigen Bestandteilen des Cocktails. Diese sind auch für die Konsistenz eines Cocktails entscheidend. So können Cocktails cremig, schaumig oder flüssig sein. Ein schaumiger Cocktail und ein nussiger Käse können eine tolle Verbindung eingehen. Deshalb sollten Sie bei der Zusammenstellung von Cocktails und Käse auch mit Gegensätzen experimentieren. So können Sie einen cremigen Weichkäse perfekt mit einem eher dünnflüssigen Mixgetränk kombinieren. Ansonsten gilt: Erlaubt ist, was schmeckt. Ausschlaggebend ist Ihr individuelles Genusserlebnis – und das Ihrer Gäste.

Hier entsteht die Milch für unsere Bergader Käsespezialitäten

Hier finden Sie eine Auswahl unserer Bergader Milchlieferanten nach Region.

Bergader Milchbauern-Karte