Bergader ruft Biarom Grünen Pfeffer Schnittkäse zurück!

+++Update+++

Bergader Pressemitteilung vom 23.02.2016

Die Firma Bergader Privatkäserei GmbH, Waging am See, ruft im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes den Prepacking-Artikel mit der Markenbezeichnung "Biarom Grüner Pfeffer Schnittkäse“ (45% Fett i. Tr.), jeweils aufgeschnitten für den jeweiligen Handelskunden, zurück. In einer einzelnen für den Handel abgepackten Käsescheiben-Verpackung wurden Metallsplitter gefunden.

Betroffen sind ausschließlich Artikel mit der in einem Oval ausgewiesenen Veterinärkontrollnummer "DE-BB 72027 EG" und der weiteren Angabe:

„Abgepackt für Sales & Service Aktuell GmbH, 30559 Hannover“; betroffene Mindesthaltbarkeitsdatum: 02.03.2016, 04.03.2016, 07.03.2016, 09.03.2016, 11.03.2016

„Abgepackt für EDEKA Handelsgesellschaft Minden-Hannover, Postfach 2409, 32381 Minden“

betroffene Mindesthaltbarkeitsdatum: 23.02.2016

„Abgepackt für REWE Dortmund eG, Postfach 103255, 44032 Dortmund“; betroffene Mindesthaltbarkeitsdatum: 23.02.2016, 27.02.2016, 01.03.2016

Das Unternehmen warnt Kunden daher ausdrücklich vor dem Verzehr des Produkts. Kunden können es im jeweiligen Markt zurückgeben. Sie erhalten den Kaufpreis erstattet.

Bergader hat umgehend reagiert und den Warenbestand der betroffenen Charge in den jeweiligen Märkten bereits aus dem Verkauf nehmen lassen. Bergader bedauert den Vorfall ausdrücklich.

Für Presse- Rückfragen:
Bergader Privatkäserei GmbH
Thomas Wimmer
Tel: 08681-404-159
thomas.wimmer@bergader.de

 

+++Update Ende+++

 

 

veröffentlicht am Montag, den 22. Februar 2016

Am vergangenen Donnerstag, dem 18.02.2016, kam es zu einer Endverbraucherreklamation in einem Rewe-Markt in Köln. In einer einzelnen Pre-Packing Scheibenpackung der Sorte Biarom Grüner Pfeffer wurden Metallsplitter gefunden. Alle Bergader Rückstellmuster sind komplett einwandfrei. Es wird von einem Einzelfall ausgegangen. Im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes haben wir den Artikel zurückgerufen.

Hinweis:Abhängig von Größe und Beschaffenheit können metallene Fremdkörper eine Schnitt- bzw. Stichgefahr darstellen sowie beim Verschlucken Atemnot verursachen; dabei ist auch eine Erstickungsgefahr nicht vollends auszuschließen.

Vorder- und Rückseitenetikett des betroffenen Produktes.

Folgende Meldung ging an die Presse:

„Die Firma Bergader, Waging am See, ruft im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes den Artikel "Biarom Grüner Pfeffer Schnittkäse (45% Fett i. Tr., 160g), Mindesthaltbarkeitsdatum 03.03.2016,  Charge 0251," zurück. 

In einer einzelnen Packung wurden Metallsplitter gefunden. 

Betroffen sind ausschließlich Packungen des oben genannten Produktes mit der in einem Oval ausgewiesenen Veterinärkontrollnummer "DE TH-632 EG" und der Angabe "Abgepackt für: REWE Markt GmbH, D-50603 Köln".

Das Unternehmen warnt Kunden daher ausdrücklich vor dem Verzehr des Produkts. Kunden können es im jeweiligen Markt zurückgeben. Sie erhalten den Kaufpreis erstattet.

Bergader hat umgehend reagiert und den gesamten Warenbestand des betroffenen Artikels in den Märkten bereits aus dem Verkauf nehmen lassen. Bergader bedauert den Vorfall ausdrücklich.“

Bergader Firmengeschichte
Charlotte Steffel, Tochter des Firmengründers Basil Weixler
„Ein gutes Unternehmen ist wie ein guter Käse. Es reift.“

Mehr erfahren