Bergader übernimmt alle Auszubildenden

Veröffentlicht am Mittwoch, 05. Oktober 2016

14 neue Azubis bei der Bergader Privatkäserei in Waging

Waging am See. Insgesamt 14 junge Frauen und Männer haben am 1. September ihre Ausbildung bei der Bergader Privatkäserei in Waging am See begonnen. Die neuen Azubis verteilen sich auf sechs Ausbildungsberufe. In den kommenden zwei bis drei Jahren werden ein Mechatroniker, eine Laborantin, eine Einzelhandelskauffrau, zwei Industriekaufleute sowie ein Fachinformatiker für Systemintegration und acht Milchtechnologen ihre Berufsausbildung durchlaufen.

„Für die jungen Leute beginnt jetzt ein ganz neuer Lebensabschnitt. Uns ist es sehr wichtig, sie am ersten Arbeitstag gut zu begleiten. Sie sollen sich von Anfang an wohlfühlen bei uns.“, betont Personalleiter Georg Lampersperger. “Wir bei Bergader legen als mittelständischer Familienbetrieb großen Wert auf eine nachhaltige und werteorientierte Führungskultur. Aus diesem Grund übernehmen wir unsere Auszubildenden und freuen uns über gut ausgebildete Fachkräfte.“ so Lampersperger weiter. 

„Zum Start sollen unsere neuen Azubis natürlich erst einmal unser Unternehmen kennenlernen“, beschreibt Katharina Heinrich, Ausbildungsbeauftragte bei Bergader, den Ablauf des ersten Tages. „Der Arbeitsmarkt hat sich in den letzten Jahren stark verändert und fordert viel vom Arbeitnehmer: Flexibilität, Eigeninitiative, Belastbarkeit und alle Arten von Kompetenzen. Darauf muss man in der Lehrzeit vorbereitet werden. Eine gute Ausbildung muss auf der einen Seite fundiert und sehr vielseitig sein, auf der anderen Seite aber auch die Chance bieten, seine Stärken zu erkennen und zu entwickeln. Ein guter Ausbildungsbetrieb erkennt die Herausforderungen für das Unternehmen und richtet sein Ausbildungsprogramm exakt darauf aus.“ erläutert die Ausbildungsbeauftragte.

Auf die betriebliche Ausbildung wird bei der Bergader Privatkäserei besonders viel Wert gelegt. Mit einer Ausbildungsquote von fast 10% sorgt das Waginger Familienunternehmen stets für eigenen Nachwuchs.

Die ersten Ausbildungsplätze für 2017 sind bereits belegt. Informationen über noch freie Ausbildungsstellen finden Sie unter hier

Bergader Personalleiter Georg Lampersperger und Ausbildungsbeauftragte Katharina Heinrich (links außen) mit den neuen Auszubildenden und ihren Ausbildern.
Hier entsteht die Milch für unsere Bergader Käsespezialitäten

Hier finden Sie eine Auswahl unserer Bergader Milchlieferanten nach Region.

Bergader Milchbauern-Karte