Qualität entscheidet

Milch mit Herkunft

Sanfte Hügel, saftige grüne Wiesen voller gut duftender Kräuter und im Hintergrund das Panorama der alpinen Bergwelt: Die reizvolle Landschaft des bayerischen Alpenvorlandes ist die Heimat der Bergader Privatkäserei. In dieser intakten Natur entsteht auf den Höfen unserer Vertragsbauern jene frische Milch, aus der die genussvollen Bergader Käsespezialitäten hergestellt werden.

Jeder gute Käse beginnt mit der Milch.

Darum achten wir nicht nur während der Käseherstellung auf hohe Qualität, sondern arbeiten gemeinsam mit unseren Milcherzeugern an der Güte des kostbaren Rohstoffs. Schließlich ist die wichtigste Zutat für alle Bergader Käsespezialitäten die frische Milch.

„A guada Kas wachst auf da Wiesn.“

Die Höfe der rund 1.850 Bergader-Milchlieferanten liegen in der atemberaubend schönen Naturlandschaft des Alpenvorlandes. Hier stammen Heu und Gras von kräuterreichen Wiesen. Das ist uns sehr wichtig, denn in jeder Region schmeckt die Milch anders, weil sich die Futtergrundlagen unterscheiden.

Alle Bergader-Milcherzeuger sorgen mit Einsatz und ihrer großen Erfahrung dafür, dass wir nur besonders geschmackvolle und hochwertige Milch verarbeiten. Zwischen der Käserei und unseren Milchlieferanten bestehen häufig bereits seit Generationen feste und vertrauensvolle Lieferbeziehungen, die vom Vater auf den Sohn weitervererbt werden.

Der Rupertiwinkel/Burghausen, der Chiemgau, das Innviertel in Öberöstereich, Teile des bayerischen Oberlandes sowie die Schlierseeregion gehören zum Milcheinzugsgebiet der Bergader Privatkäserei. Hier finden Einheimische und Urlauber eine unberührte Landschaft mit sauberer Luft - und die Milchkühe saftige Wiesen mit frischen Gräsern und Kräutern.