Käselexikon

Alles über Käse von

Kinderkäse

Die erste Scheibe Käse sollten Kinder bereits morgens essen. Denn während der Nacht werden die Nährstoffreserven abgebaut und die Käsezusammensetzung ist optimal für eine gesunde Ernährung. Für Konzentration und Leistungsfähigkeit in der Schule sind Frühstück und Pausenbrot wichtig. Auch in der Pausenbox macht Käse eine gute Figur. Neben einem Käsebrot (am besten aus Vollkornbrot) sollten dort regelmäßig Obststückchen oder mundgerecht geschnittene kleine Käsewürfel auftauchen. Studien zeigen, dass Kinder etwa ab dem zweiten Lebensjahr ähnliche Essgewohnheiten wie ihre erwachsene Vorbilder entwickeln. Sind die Eltern Käsefans, werden auch deren Töchter und Söhne mit großer Wahrscheinlichkeit Käse lieben. Kinder haben meist genaue Vorstellungen, was sie mögen oder nicht. Bei Käse sind es vor allem die milden Sorten, die gut ankommen. Beliebte Kinderkäse aus dem Bergader Sortiment sind Bergader Bergbauern mild-nussig (gibt es als 75 g „Kleine Pause“), Bonifaz Natur Bianco Natur oder Biarom Natur.