Käseherstellung Schritt 5:

Die Reifung

Die wirkliche Magie der Käseherstellung passiert aber während der Reifung. Jetzt leisten die Reifekulturen ganze Arbeit und bauen das Milchfett und Milcheiweiß ab. Dabei bilden sich die typischen Geschmacksnuancen der Käsesorten. Auch der feine Reifemantel aus weißem Edelschimmel, der viele Bergader Käse auszeichnet, entwickelt sich erst während der Reifung. Voraussetzung dafür sind optimale Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Blauschimmelkäse werden zu Beginn der Reifung zudem pikiert: Mit feinen Nadeln wird in den Käseteig gestochen, so dass Sauerstoff in das Innere gelangt. Nur dadurch kann sich der blaue Edelschimmel entwickeln.

Jeder Käsetyp verlangt nach seinen eigenen optimalen Reifebedingungen. Erst wenn diese stimmen, gelingen cremiger Käseteig und köstlicher Käsegeschmack. Das macht die Käsespezialitäten der Bergader Privatkäserei so einzigartig. In diesem Sinne: Viel Genuss beim Probieren!