Käseherstellung Schritt 3:

Käseharfe und Käsebruch

Mit Hilfe der Käseharfe wird die entstandene Masse in kleine Stücke geschnitten. So entsteht der Käsebruch. Der richtige Zeitpunkt des Schneidens ist von großer Bedeutung für optimale Käsequalität.

Durch das Schneiden des Bruches trennt sich die Molke von den festen Bestandteilen der Milch (Eiweiß, Fett, Milchzucker). Wieder sind es die Käsemeister, die entscheiden, wann der Käsebruch die richtige Konsistenz hat. Sie fühlen den Bruch per Hand und wissen, ob der junge Käse nun bereit für die Weiterverarbeitung ist. Erst dann wird die Molke abgelassen, zurück bleibt die frische Käsemasse.