Feine Käsesuppe mit Prosecco

45min


2 TL Puderzucker
1/8 l Prosecco
3/4 l Gemüsebrühe
½  kleines Lorbeerblatt
½ TL schwarze Pfefferkörner
100 g Sahne
2 schwach gehäufte EL Speisestärke
1 Streifen unbehandelte Zitronenschale
1 Thymianzweig
1 Knoblauchzehe in Scheiben
2 Scheiben Ingwer
1 Packung Bergader Almkäse nussig Scheiben (175 g)
20 g Butter, kalt
Mildes Chilisalz
1 bis 2 TL Schnittlauchröllchen
4 Scheiben Baguette

In einem Topf bei milder Hitze den Puderzucker hell schmelzen, mit Prosecco ablöschen und auf ein Drittel einköcheln lassen. Die Brühe angießen, Lorbeer und Pfefferkörner hinzufügen und 10 Minuten am Siedepunkt ziehen lassen. Die Sahne dazu geben und erhitzen. Die Speisestärke mit wenig kaltem Wasser glattrühren, in die köchelnde Suppe rühren, den Zitronenstreifen mit Thymianzweig, Knoblauch und Ingwer einlegen und 2 Minuten weiter köcheln lassen. Anschließend durch ein Sieb gießen, nochmals erhitzen, 6 Scheiben Käse (150 g) klein schneiden, in die Suppe streuen und mit einem Stabmixer glatt mixen.  Die Suppe nicht mehr kochen lassen. Die Butter hinein mixen und mit Chilisalz abschmecken.  

Den Backofen auf Grillfunkton vorheizen. Die übrige Käsescheibe vierteln, je ein Viertel auf eine Baguettescheibe legen und im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Einschubleiste einige Minuten überbacken.

Die Suppe vor dem Servieren mit einem Stabmixer nochmals kurz durchrühren, in vorgewärmten Suppentassen verteilen, mit Schnittlauch bestreuen und je ein Käsecrouton dazu reichen.

Tipp:

Die Suppe darf nach dem Zufügen des Käses nicht mehr kochen, damit diese ihre sämige Bindung behält. Nach Belieben kann die Suppe mit blanchiertem Gemüse wie Zucchini, Paprika, Brokkoli oder Spargel, sowie Kochschinkenwürfeln verfeinert werden.

Getränkeempfehlung:

Ausgezeichnet passt hierzu ein halbtrockener „Azzurro Prosecco Durello“ aus dem Veneto in Norditalien.


Rezeptsuche: