Crespelle mit Spinat-Almkäse Füllung

75min


250 ml Milch
100 g Mehl
4 Eier
2 EL braune Butter
Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Etwas frisch geriebene Muskatnuss
2 EL Öl zum Braten
400 g TK Spinat (wahlweise 500 g frische Spinatblätter, die blanchiert werden)
1 kleine Zwiebel
1 klein gehackte Knoblauchzehe
100 g „Bergader Almkäse cremig mild“, gekühlt
75 g „Bergader Almkäse cremig mild“, zimmerwarm
100 g Frischkäse
1 TL Speisestärke
2 Eier
Mildes Chilisalz
1 EL Butter für die Form
Schwarzer oder bunter Pfeffer

Für die Pfannkuchen die Milch nach und nach in das Mehl rühren, bis ein glatter Teig entsteht. Die Eier hinein rühren, die braune Butter hinein rühren, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und ½ Stunde ruhen lassen.
Eine kleine Pfanne von ca. 20 cm bei mittlerer Temperatur erhitzen, ½ TL Öl mit einem Pinsel darin verteilen und aus dem Teig nach und nach 8 dünne Pfannkuchen backen, beiseite stellen, zwischendurch immer wieder ein wenig Öl daraufpinseln.

Für die Fülle den Spinat im Kühlschrank auftauen lassen, das Wasser ausdrücken, klein schneiden und in eine Schüssel geben. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Mit 100 ml Wasser und dem Knoblauch in einer Pfanne einige Minuten weich dünsten, bis die gesamte Flüssigkeit verkocht ist und zum Spinat geben.
Von den 100 g Käse (kalt) die Rinde dünn abschneiden, den Käse wieder kalt stellen.
Die 75 g Käse (zimmerwarm) grob zerkleinern und mit der Käserinde, dem Frischkäse, der Speisestärke und den Eiern in einen hohen Rührbecher geben. Mit dem Stabmixer pürieren und unter den Spinat mischen. Mit Chilisalz, Salz, Pfeffer und Muskatnuss kräftig würzen.

Für die Fertigstellung den Backofen auf 200°C vorheizen.
Die Pfannkuchen nebeneinander auf eine Arbeitsfläche legen, die Fülle darauf verteilen und einrollen. Eine große Auflaufform mit Butter einpinseln, die gefüllten Pfannkuchen mit der Naht nach unten nebeneinander einlegen. Auf der mittleren Schiene im vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten hell backen. Den kalten Käse klein schneiden, auf den Crespelle verteilen und nochmals für etwa 2 Minuten in den Backofen schieben, bis er gerade geschmolzen ist. Nach Belieben mit grob gemahlenem buntem oder schwarzem Pfeffer bestreuen.

Getränkeempfehlung:
Dazu passt ein edelsüßer Weißwein mit fein-rassiger Säure und fruchtigen Aromen, wie beispielsweise der 2011 Bechtheimer Hasensprung OPTIMUS Huxelrebe - eine Auslese, vom Weingut Helmut Geil aus Rheinhessen.


Rezeptsuche: