Almkäse-Herzen mit Tomate

30min


200 g Bergader Almkäse herzhaft, Thekenlaib
200 g weiche Butter
30 g Tomatenmark (doppelt konzentriert)
½ TL mildes Chilisalz
25 g Puderzucker
1 Ei
1 Eigelb
150 g Mehl
70 g Speisestärke
70 g gemahlene, geschälte Mandeln
50 g eingelegte Trockentomaten, klein gewürfelt

Außerdem:

Mehl zum Verarbeiten
Nach Belieben Mohn oder Pistazien

 

Zubereitung:

Den Käse auf einer Vierkantreibe fein reiben.

Butter, Tomatenmark, 100 g Almkäse, Chilisalz und Puderzucker mit den Knethaken einer Küchenmaschine oder eines elektrischen Quirls verkneten. Ei und Eigelb nach und nach dazu geben.
Mehl und Speisestärke zusammen in eine Schüssel sieben, die Mandeln untermischen, zur Butter geben und alles zusammen kneten, bis ein glatter Teig entsteht. Zum Schluss die Trockentomaten untermischen, den Teig zu einem flachen Ziegel formen, in Frischhaltefolie wickeln und für 1 Stunde kalt stellen.

Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier belegen.

Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche nochmals kurz durchkneten und zu einer großen Platte von ca. 0,5 cm Dicke ausrollen. Mit einem Herzausstecker (ca. 5 cm) Herzen aus dem Teig ausstechen und mit ein klein wenig Abstand zueinander auf die Backbleche legen. Nach Belieben mit Mohn oder Pistazien bestreuen, die übrigen 100 g Almkäse darauf verteilen und im unteren Drittel des vorgeheizten Backofens etwa 10 Minuten hell backen.

Anrichten:

Die Herzen auf Servierschalen, Tellern oder Brotkörbchen anrichten.

Getränkeempfehlung:

Dazu passt ein süffiger dunkler Doppelbock, beispielsweise das Augustiner Maximator.

 

 


Rezeptsuche: