Schliersee

Im bayerischen Oberland zwischen Irschenberg und Alpenkette begegnet Ihnen ein Bayern wie aus dem Bilderbuch, das mit zahlreichen unvergesslichen Eindrücken aus Kultur und Natur aufwartet.

Die Milch für den Bergader Bergbauern Käse stammt von ca. 250 Bergbauernhöfen, die in den Gebieten der Gemeinden Schliersee, Fischbachau, Bayrischzell und Irschenberg liegen. Die Milch für den Bergader Bergbauern Käse stammt ausschließlich von Höfen, die nach einer EU-Förderrichtlinie als Bergbauern-Betriebe definiert sind. Ihre Weiden und Wiesen liegen entweder über 800 Meter oder in einer Höhe von 600 bis 800 Metern und weisen gleichzeitig eine Hangneigung von mindestens 18 Prozent auf.

Die Bergwiesen der Region sind einzigartige Biotope mit einer Vielzahl an seltenen Gräsern, Wildblumen und Alpenkräutern. Die Kühe, die hier weiden oder im Winter das Heu fressen, geben eine besonders wertvolle Milch. Meist sind es Familienbetriebe, die sich in diesen bergigen Höhenlagen seit Generationen ihre Existenz mit ihren Milchkühen, viel mühsamer Handarbeit und einer gehörigen Portion an Enthusiasmus sichern. Häufig umfasst der Bestand nicht mehr als 20 Tiere. Gentechnisch veränderte Futtermittel lehnen die Bergbauern schon aus traditionellen Gründen ab. Gleichzeitig pflegen sie durch ihre Arbeit die typische Landschaft mit ihren Almen und halten alte Traditionen lebendig. Aus dieser wertvollen Bergbauern – Milch entstehen in der Bergader Privatkäserei geschmackvolle Schnittkäse und Weichkäse.

Milchlieferanten für den Bergader Bergbauern Käse

Almkäsetorte mit Erdbeeren

Almkäsetorte mit Erdbeeren

Zum Rezept

Bergader Newsletter

Erhalten Sie alle News von Bergader zu neuen Rezeptideen, Käsekreationen, Gewinnspielen und mehr!

Jetzt kostenlos abonnieren